In unserem vollbesetzten "Atelier 333" fand am vergangenen Samstag
ein klassisches Gitarrenkonzert mit dem international bekannten Künstler Carlo Duviviè statt.

Das abwechslungsreiche Programm von der Renaissance bis zu Paden Powell,
sowie Eigenkompositionen spielte er zum Teil auf einer fast 200 Jahre alten Gitarre,
gebaut vom bekannten Wiener Geigen- und Gitarrenbauer Gabriel Lemböck (Wien um 1825).
Die begeisterten Gäste erfuhren, dass das Lied "Stille Nacht, Heilige Nacht" im Originalsatz auf einer solchen Gitarre uraufgeführt wurde
und bekamen es als eine der Zugaben in dieser Urversion zu hören.
Die Stimmung war auch nach dem Konzert sehr anregend
und die letzten Gäste verließen erst nach Mitternacht das Atelier.